Neuzugang im Gehege

Wenn man mal dabei ist… Und ein weiteres Novum: erstmalig weit unter 1000km. Trotzdem stressiger, da gefühlt von Start bis Ziel durchgängig zwei Spuren mit LKWs verstopft waren.hgat-2Diesmal ging es in den schönen Westerwald hinein. Tief! So tief, das Ich fast nicht glaubte, noch auf Zivilisation zu stoßen. Teilweise waren sogar geschotterte Feldwege dabei – der Verkäufer meinte aber, dies sei so schon richtig. Nun denn.hgat-3 hgat-4 hgat-5Geladen und zurück ging’s auf einen Abstecher zu jemandem den Ich lange nicht mehr gesehen hatte – reden, Kaffee, Mini sitzen – und wieder zurück, diesmal auf normalen Landstrassen mit großartigem Panorama!hgat-6Tja, und was gab’s diesmal? Eine hydraulische Krabbe; einen Steinbock Typ „HGA“. 60cm Hub, 1200kg Tragkraft, sicher über 150kg schwer. Ein echter Brummer von Bock! Offenbar ordentlich geschmiert und mit selber gebastelter Pumpstange. Ein Lenkrollen-Arm verbogen, der muss gerichtet werden. Ansonsten – das Ding ist durchgehend aus 10mm Stahl geschnitzt – vermutlich kann man das Ding nur nuklear beschädigen 😀hga-1 hga-2Mit Owatrol konserviert – braucht noch ein paar neue Schmirnippel, den Lenkrollenhalter gerichtet und dann – also eigentlich könnte der alles, was die anderen zusammen können. Wenn er wegen der Hecklastigkeit nicht zu störrisch zu handeln wäre 😀 Aber für Diff/Hinterachs/Getriebe-Tausch Aktionen wird der Gold wert sein! Quasi als Ersatz für den Hubwagen. Was man hat, das hat man. Und frisch geölt fügt er sic hschön ein in die Herde…

herde

H1,6/38B | GA | HGA | H1,2/80A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You human? Solve this: *