Messreihe Motorraumtemperatur

Folgen einer Diskussion im  W124-Forum habe Ich mal gemessen, wie warm es tatsächlich vor und unter der Haube wird. Da es ja um die Ansaugluft ging, hab Ich die Sensoren wie folgt platziert und den Schnorchel entfernt:

Sonde 1:
temperatur_1

Sonde 2:
temperatur_2

Und da die Kabel doch etwas kurz waren wurden die Anzeigen kurzerhand auf die Haube gebebbt.temperatur_3

Der Proband ist ein 1988er 300CE mit (kaputter) klima, welche demzufolge deakiviert war.  Ausführung ohne Motorkapselung, nur kurzer Unterfahrschutz.

Messergebnisse einer längeren Überlandfahrt.

ATA | Sonde 1 | Sonde 2 | Anmerkung

11° – 11,0° – 11,5° – Motor kalt, Standgas, Stand
11° – 11,3° – 12,3° – Motor ~50°, 30km/h
11° – 13,9° – 17,3° – Motor ~50°, 0km/h
11° – 15,3° – 22,5° – Motor ~60°, 0km/h
11° – 11,3° – 14,2° – Motor 80°, 70km/h

Danach 30m 50km/h dann Stopp.

11° – 19,7° – 35,0° – Motor ~90°, 0km/h
11° – 18,0° – 42,0° – “
11° – 25,3° – 45,3° – “
11° – 32,0° – 47,0° – “
11° – 35,0° – 51,2° – “

Dann wieder Fahrt mit 50km/h – nach ~400m:

11° – 12,0° – 28,0° – Motor ~85°, 50km/h

11° – 12,3° – 17,4° – Motor ~90°, 100km/h
11° – 12,3° – 23,0° – Motor ~90°, 30km/h (v. 100 in 30er Zone – irre)
11° – 12,5° – 17,0° – Motor ~80°, 100km/h (2km)
11° – 13,5° – 30,0° – Ampel
11° – 12,6° – 14,5° – Motor ~80°, 100km/h (3km)
11° – 13,0° – 15,2° – Motor ~80°, 70km/h

Dann wieder kurz 50km/ und Stand 7 Standgas.
Ich hab dann einfach beobachtet, wie die Temperatur steigt:

12° – 26,0° – 41,0° – Motor ~95°, Stand, Standgas
12° – 30,5° – 47,0° – “
12° – 31,0° – 48,0° – “
12° – 34,0° – 49,9° – “
12° – 36,5° – 54,0° – “
12° – 39,0° – 56,0° – “
12° – 40,0° – 58,1° – “
12° – 41,0° – 58,9° – “
12° – 45,0° – 59,0° – “
12° – 47,0° – 59,1° – “
12° – 48,0° – 59,8° – “
12° – 49,0° – 60,5° – “
12° – 55,2° – 60,5° – “
12° – 47,0° – 60,0° – Motor ~98°, Viscolüfter setzt ein (*)
12° – 44,0° – 60,5° – 1500RPM, Lüfter an
12° – 38,0° – 60,5° – “
12° – 37,0° – 60,5° – “
12° – 34,0° – 60,5° – “
12° – 32,0° – 60,5° – “

Dann wieder Fahrtaufnahme, 50km/h:

12° – 12,3° – 18,2° – Motor ~85°, 50km/h

(*): Haube war geschlossen, bemerkt durch Temperaturabfall Sonde 1, dann 1500RPM zur Bestätigung und diese gehalten um zu sehen, wie effektiv der Lüfter arbeitet >>> Sehr effektiv! Der Temperaturabfall war recht schnell.

Hat sich dann ohne weiteren Halt bei aussen 12,3 bis 12,6 und innen je nach Geschwindigkeit zwischen 16° (50km/h) und 14° (80-100km/h) eingependelt.

Fazit also: vorallem bei niedrigen Geschwindigkeiten bringt der SChnorchel kühle Luft zum Motor. Bei höheren Geschwindigkeiten ist er tatsächlich weitaus weniger wichtig. Und im Stand heizt sich die Luft auch vor dem Kühler drastisch auf – da hat auch der Schnorchel keinen großen Effekt mehr – aber immerhin noch 10-15° Differenz.

Bedeutet also: der Schnorchel hat durchaus seine Berechtigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You human? Solve this: *