Turbo Trip

Nach einer durch Fremdverschulden extrem kurzen Nacht ging es per Bahn (klar – 5 Minuten Verspätung schon um 6°° morgens) Richtung Saarbrücken.

tt2

 

Der Morgenstern in Manheim wünschte gute Fahrt  und überraschenderweise war der ICE pünktlich, trotz 30% Auslastung. Respekt, Deutsche Bahn! Am Bahnhof Saarbrücken wurde Ich vom Verkäufer stilecht im W124 Cabrio abgeholt. Besichtigung, kurze Durchsicht – Preis verhandelt und dann gab’s erstmal Frühstück. Quick & Dirty pro-forma Kaufvertrag und Ich machte mich mit dem Neuerwerb auf den Rückweg – und erstmal zur Tankstelle.

15l Diesel rein – durchatmen und realisieren, was man gerade getan hat 😀 Nämlich einen 300TD Turbodiesel mit 535.000km gekauft.

tt3tt4

tt5tt6

 

Motor im Statdverkehr warmgemacht und dann ab auf die Bundesstrasse B10 durch die Pfälzer Berge Richtung Pirmasens / Landau. Das Triebwerk schnurrt leise und sonor vor sich hin, 2500U/min bei 110km/h – absolut angenehm. Wie auch die Ledersitze die trotz der vielen Kilometer noch immer straff und bequem sind. Man erwartet von einem Mercedes eigentlich auch nichts anderes. Das Fahrwerk allerdings… Nächstes Thema.

tt8

Ungewohnt langsam sinkt die Tanknadel – so macht Reisen mit einem Sechszylinder Spaß. Und am Ende wird er um 8-9l gebraucht haben.

In Landau dann noch ein schnelles Foto mit einer Öl-Pumpe. Ölbrenner vor Ölpumpe – passt doch! Das leise Quitschen der Pumpe mischt sich mit dem schnurren des großvolumigen Sechszylinders – Anfang und Ende der Kraftstoff-Kette.

tt9

 

In Landau dann schnelle Projekt-Tagung und Kaffee. Und weiter geht die Fahrt – und mit jedem mal Vollgas läuft der Motor besser – und so lasse Ich auch diesen Golf in einer zarten Rußwolke hinter mir…tt10

 

Karlsruhe – Tankstelle suchen – Stau – nerv. Das ASD-Ventil poltert wie auch die Hinterachse. Nochmal schnell einen Schluck Diesel gefasst und weiter gehts. Der CE wird zum Zwischenlagerplatz für den Turbodiesel gebracht – denn den Turbodiesel will Ich noch etwas fahren – habe ja auch für die Kennzeichen viel Geld bezahlt.

tt11

 

 

Auf dem Rückweg: Blizzard. Es schneeregnet und die Temperatur sinkt innerhalb weniger Minten um fast 10°! Krass. Der Diesel schnurrt unbeeindruckt weiter – man fühlt sichwie in einem Panzer, dem Wind und Wetter nichts anhaben können. Beständig, robust und langlebig. Turbodiesel fahren ist fundamental anders. Der 300CE ist hektischer.tt14

 

Mädchengeburtstag, Muffins, Kuchen – es fallen 5cm Schnee die genau so schnell wieder abtauen wie sie gekommen sind und die letzten 60km Autobahn in stoischer Gelassenheit.

Zuhause dann wird der Ordner mit Rechnungen gesichtet, die Historie des Autos ist 100% erhalten, inklusive des Kaufvertrages von 1990 über 90.176 Mark und 51 Pfennig.

Noch beeindruckender die Rechnung von 2002 über 10.000€ für einen brandneuen MB Austauschmotor.

Der Kraftstofffilter freilich scheint seit dem nicht mehr getauscht worden zu sein:

tdt-3

 

Hier steckt noch Leistungspotential 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You human? Solve this: *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.