Mercedes W124 ASD Fehlerspeicher

Das ASD (Automatisches SperrDifferential) hat einen Fehlerspeicher, der sich leicht auslesen lässt. Hinterlegt sind u.a. Fehlermeldungen zu den ABS Sensoren, da diese vom ASD System mitbenutzt werden. Ein einfacher Weg, bei ABS Problemen. Das auslesen erfordert allerdings, eine Diagnosedose im Motorraum, neben der Batterie, zu brücken und gleichzeitig die ASD Leuchte im Instrument zu beobachten. Ein langes Kabel ist hilfreich.

An der Dose wird Pin 1 mit Pin 5 kurz gebrückt. Die ASD Lampe erlischt und beginnt, danach zu blinken. Die Anzahl der Impulse ist der Fehlercode. Von 1 bis 8

Blinkcodes:

1x – Kein Fehler
2x – Fehler Steuergerät
3x – Bremslichtschalter Signal
4x – Rad-Sensor vorne links prüfen
5x – Rad-Sensor vorne rechts prüfen
6x – Rad-Sensor hinten (Differential-Sensor) prüfen
7x – kein Signaleingang (von Sensoren, mögl. Stecker Steuergerät)
8x – Steuerventil / Bremslichtschalter defekt

Ist der fehler gefunden und behoben, muss der Fehlerspeicher wie im Video gezeigt gelöscht werden, dazu muss das Kabel ca. 10 Sekunden oder länger gebrückt werden. Die Lampe erlsicht dann und blinkt nochmals kurz auf – die Code-Ausgabe ‚kein Fehler‘. Der Fehlerspeicher ist damit gelöscht und das ASD arbeitet wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You human? Solve this: *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.