Neues Männer-Spielzeug

Ein MIG/MAG, WIG, E-Hand Inverter, 200A. 

Wird von WTL Shanghai hergestellt, und auch unter Excalibur, APEX und anderen Namen vertrieben, zwischen 645 und 989€. Qualität augenscheinlich erstmal mehr als OK für den Preis – wie es sich in der Praxis auf Dauer schlägt – Ich werde Internet-Pionierarbeit leisten  und werde berichten. Angeblich produziert WTL Shanghai auch für ESAB.

Erster Test bestanden: es schweißt. Aber da meine ersten E-Hand Versuche so schlimm aussehen, lieber kein Bildmaterial davon 😀

[Update] >>> 

Scheint alles zu funktionieren, 1mm Blech auf Stoß verschweißen klapp ohne große Einstellungen einfach so. Etwas nachregeln – schaut gut aus! Das Gas-Relais schaltet allerdings verspätet ab, dürfte für erhöhten Gasverbrauch sorgen. Andererseits wird der Schweißpunkt noch abgeschirmt bis er erkaltet ist, bzw. der nächste ist 100% abgeschirmt. Der Lüfter des Geräts läuft ständig.

Zwei Bilder; die löchrigen, hässlichen Nähte ignorieren; war ein Versuch per Elektrode (2mm) 1mm Blech auf Stoß zu schweißen. Könnte mir sehr viel Übung tatsächlich gehen,  Löcher wieder per Elektrode zu verschließen dürfte aber ein – ähm – ambitioniertes Ziel sein. Dazu ist der Hitzeeintrag groß, die Nähte hässlich und porös; man müsste nach jedem Punkt eigentlich Schlacke abklopfen. In der Praxis dürfte das alles für ordentlicheen Wellengang im Blech sorgen. Aber: so unmöglich wie viele sagen scheint es nicht zu sein.

Der Schnellverschluss für die Gasleitung ist ein sehr praktisches Detail, und macht den Umgang mit der Gasflasche erheblich einfacher. Für ein transportables Gerät ein Muss!

Und noch eine Aufnahme des Innenlebens. Beschränkt auf kleine Drahspulen.

Möglicherweise lässt sich noch eine Aufnahme für 1kg Spulen beifügen, das wäre praktisch für z.B. Alu oder Edelstahl. Alu? Nimm doch WIG! Höre Ich euch da sagen… Nun, dem ist nicht. Das Gerät kann zwar WIG, allerdings nur WIG DC, nicht WIG AC! Für Aluminium ist WIG AC nötig. Wenngleich es wohl auch Methoden gibt, um Alu mit WIG DC schweißen zu können; beschränken sich aber auf dünnes Material, im Bereich 1-2mm, da nur ein sehr geringer Einbrand erreicht werden kann. Immerhin, WIG ist auch für Edelstahl und Stahl interessant!

Der zweite Eindruck ist etwas gemischter; die Zufriedenheit überwiegt jedoch. Für das Geld ein praktisches, universales und handliches Gerät. Und vor allem tragbar! Jetzt kann Ich auch mit dem Coupé zum Einsatz fahren und bin nicht auf einen Kombi angewiesen, wie es mit dem riesigen Güde der Fall war 😀

4 Gedanken zu „Neues Männer-Spielzeug

  1. Hallo,
    ich überlege mir auch so ein Gerät zu kaufen.
    kannst du es immer noch empfehlen?
    hast du jetzt mal Wig ausprobiert?

    • Moin! Ich bin lustigerweise seit dem nicht mehr zum schweißen gekommen… Aber Ich werde demnächst mal hoffentlich wieder dazu kommen.

    • So also jetzt; hab der Gerät nun ausgiebig testen können – passt! Der Gasverbrauch ist durch den Nachlauf nicht so groß wie gedacht, geht. Stört aber. Bzw. – also, wenn’s doch mal ’ne kleine Flamme gibt; ist kein Problem mehr. Gerade am Auto kann’s auch von Vorteil sein. Abzug kurz antippen und mit dem Gas löschen. Dann ist’s sogar leicht von Vorteil. Mal sehen, ob man ggfs. ein zweites Ventil nachrüsten und irgendwie ‚manuell‘ triggern kann über die Pistole…

      Ich hatte anfangs ein kleines Problem mit dem Wiederstand der Drahtrolle – dafür kann aber das Gerät nichts *hust*.

      Ansonsten: Schweißstrom wählen (Ampere auf dem Display) – und schweißen. Ich musste tatsächlich kein einziges mal den Drahtvorschub (Volt auf dem 2. Display) anfassen. Bzw. nur bei zwei difizilen Schweißungen.

      Was mir noch aufgefallen ist: die Spritzer sind extrem fein und in der Düse backt fast nie etwas ‚richtig‘ fest, lässt sich immer sehr leicht reinigen.

      Fazit: durchaus brauchbar! Haltbarkeit wird sich zeigen, Ich werde das Gerät vorallem sehr gut vor Feuchtigkeit schützen.

      Alles in allem bin Ich zufrieden mit dem Gerät.

      WIG hab Ich noch nicht testen können (mangels reinem Argon). MMA/MAG funktioniert aber wunderbar.

  2. Pingback: Rückmeldung WTL / APEX 3in1 Multifunktionsinverter | jan wulf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You human? Solve this: *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.