Austin Healey 100-6 ‚Jamaican‘

Die Modelle von Austin Healey verkauften sich in den 50ern gut. Vor allem in den USA, und dort speziell an der Westküste. Doch mit Beginn der 60er Jahre war das Design veraltet und unmodisch geworden.

Das war der Moment, in dem die kalifornische Firma ‚Fiberfab‘ zum Zug kam. Klassische englische Roadster wurden mit einer schnittigen GFK-Karosserie in zeitgemäß erscheinende GTs verwandelt; zudem war die Technologie unter der Haube noch gut genug für die Ansprüche.

Eine dieser Kreationen stellt dieser Austin Healey 100-6 dar, ausgerüstet mit dem BMC C-Series Sechszylinder und knapp 2,7l Hubraum. Mit einer sog. ‚Jamaican‘ Karosserie, deren Styling eine Reminiszenz an klassische italienische GTs ist.

Von hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You human? Solve this: *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.