Aluminium gießen… Erster Versuch.

Formkasten gebaut, mit Formsand gefüllt und einen Abdruck gemacht. Alles eher improvisiert, da Ich nicht mit einem Erfolg rechnete. Aber Erfahrungen sammeln wollte. Also den Ofen angefeuert und den Klumpen vom letzten mal eingeschmolzen. Und dann gegossen.Ging etwas schneller als gedacht, deswegen ist viel übergelaufen. Nachdem die Form aufgehört hat zu rauchen, wurde sie aufgebrochen. Hui! Das hat VIEL besser geklappt, als erwartet. Oben das Gussteil, unten die Vorlage. MB Bordwerkzeug mit 2 Muttern (eingeklebt). Im Detail natürlich nicht perfekt, aber… Für den ersten Versuch; ermutigend!

Das Stück ist jetzt ein Schlüsselanhänger.Weitere Versuche werden folgen, so denn Zeit dafür ist. Ich werde mich als nächstes an der Reserverad & Bellino Reservekanister-Halterung versuchen. Die dürfte relativ leicht abformbar sein, ggfs. kann man sie auch in „Serie“ nachfertigen. Halt aus Alu statt Stahl. Wie auch immer – die ersten Erfahrungen sind gesammelt, Ich habe schon sehen können was man wo noch optimieren kann. Der Formbau ist das A und O beim Gießen. auch die Positionierung der Speiser ist wichtig, das hatte Ich unterschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You human? Solve this: *