Getriebe Verschleiß erkennen

Nein, leider hat ein Getriebe keine solche Anzeige. Es gibt aber Anzeichen für Verschleis. Springt z.B. beim fahren ständig der Gang heraus, so deutet dies auf verschlissene Schaltgabeln hinn. Diese können nicht repariert werden und müssen ausgetauscht werden. Bei zu viel Spiel rasten die Synchros nicht richtig ein und können zurückgehen – der Gang bleibt nicht eingelegt. Wenn das Getriebe zerlegt ist, kann man testen wie schwer sich der Mitnehmer auf dem Träger beegen lässt. Dies sollte schon etwas Kraft erfordern.  Weiterlesen

Mini Getriebe überholen

Getriebe überholen

Ein Getriebe erscheint zunächst ein hochtechnisches, rätselhaftes Wunderwerk zu sein – nüchtern betrachtet ist es simple Mechanik mit einigen Zahnrädern, die geschickt miteinander im wechsel verbunden werden. Zwischen den Gangrädern sitzen noch Synchronträger, welche die Synchronringe führen. Synchronringe haben eine ‚griffige‘ Oberfläche auf der Innenseite. Diese wird über eine entsprechend geformte konische Fläche am Gangrad geschoben, wenn ein Gang eingelegt werden soll. Dadurch werden beide Gangräder auf gleiche Drehgeschwindigkeit gebracht (der Synchronkörper ‚greift‘ das Gangrad und es wird mit-beschleunigt), wenn ein Gang geschalten wird. Die Schaltklaue bewegt den Synchronträger mit -Ring in Richtung Gangrad, die Räder werden synchronisiert und der Synchronträger kann in den ‚dog teeth‘, kleinen Zacken am Gangrad, einrasten und der Gang ist geschalten.


Synchro frei / Gang eingelegt.
Grün: Synchronring, Rot: Gangrad, Blau/Grau: Synchroträger.